Es kommt auf jede und auf jeden an! Eine Freiheit, die sich in bewusst übernommener Verantwortung zeigt, ist freilich etwas anderes als die zu jedweder Beliebigkeit legitimierende individualistische Freiheit. (2009-2012), Anlässlich der Auszeichnung von Freiwilligenagenturen mit dem bagfa-Qualitätssiegel durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, 18.2.2010 Nicht zuletzt ist ehrenamtliches, freiwilliges Engagement der beste Nährboden für gute Lebensqualität und das subjektive Wohlbefinden. Wir sollten dazu gezielt auch und gerade diejenigen ermutigen, die abseits stehen - sei es, weil sie sich ausgeschlossen fühlen, zum Beispiel weil sie derzeit keine Arbeit haben; sei es, weil sie sich womöglich zu fein dafür geworden sind." Ich möchte mit meiner Einladung ganz bewusst ein Zeichen setzen. Sie leisten damit einen ganz wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. "Mir ist es wichtig, dass alle Menschen die Möglichkeit haben, sich aktiv in unsere Gemeinschaft einzubringen. Ich danke allen hauptamtlichen Helfern, ich danke allen Polizisten und Soldaten für ihren Dienst, ich danke den Mitarbeitern der Behörden im Bund, in den Ländern, in den Kommunen. April 2018: "Die Mehrgenerationenhäuser leisten Großartiges für unsere Gesellschaft, gerade auch bei der Integration, und sie sind als Orte des Miteinanders aus den Städten und Gemeinden nicht wegzudenken. Sie alle tun weit, weit mehr als das, was ihre Pflicht ist. die Fördermittel für niedrig schwellige Pflegeangebote und Betreuungsangebote erhöht worden sind. (2009-2013), Gesellschaftliches Engagement stärken - Kabinett beschließt Nationale Engagementstrategie und "Aktionsplan CSR", Pressemitteilung des BMFSFJ, 6.10.2010 Vereine müssen versuchen, durch interessante Angebote die Jugendlichen zu begeistern. Sich sinnvoll betätigen, sich als wichtig und wertvoll für andere erleben, Neues lernen, Kontakte knüpfen, das gilt für sie genauso wie für jeden anderen, der sich ehrenamtlich einbringt. "Wir brauchen einfache Zugangswege ins bürgerschaftliche Engagement, verlässliche Ansprechpartner, innovative Ideen und gute Strukturen, damit wir auch die Menschen erreichen, die wir bislang nicht erreichen konnten. "Angesichts der Finanzkrise zahle sich kurzfristiges Sparen nicht immer aus. Für das Können gibt es nur einen Beweis, das Tun. Musik Engagement is the general term usable in place of any of the others {he … Folge Deiner Leidenschaft bei eBay Meine Theorie ist: Du kommst mit allem durch, solange du überzeugt wirkst - selbst wenn du keine Ahnung hast, was du tust Engagement heißt, nichts dafür zu erhalten und trotzdem die Dinge so tun als würde man dadurch … Mehr als ein Drittel der Menschen in Bayern sind freiwillig tätig. Sie wollen und können ihre Fähigkeiten und Stärken für andere einsetzen. Wäre ich bereit, selbst tätig zu werden, zum Beispiel in der ehrenamtlichen Kommunalpolitik? Menschen, die sich dafür entscheiden, etwas für andere zu tun, tun das aus eigenem Antrieb, nicht, weil es vom Staat honoriert würde. "Bürgerschaftliches Engagement ist bei uns in Bayern größer als anderswo. Dieses enorme Potenzial könnte der Staat nie und nimmer ausgleichen. Die Besten Engagement Zitate, Aphorismen und Sprüche. ", Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfamilienministerium Bundeswettbewerbs "Unser Dorf hat Zukunft", 17.8.2010 Zitate engagement. Notwendig ist eine ausgewogene Balance zwischen dem Nutzen für andere und dem Nutzen für sich selbst. "Gemeinsam für Bayerns Zukunft heißt: Die Bürger am politischen Prozess beteiligen. ", Aus der Rede bei der Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland zum Tag des Ehrenamts, Berlin, 3.12.2012 Zitate und Sprüche über Engagements Jeder Mensch, der sich für etwas engagiert, hat eine bessere Lebensqualität als andere, die nur so dahinvegetieren. Zum Thema Engagement haben wir 3 Zitat (e)auf unserer Übersichtsseite für Sie zusammengetragen. Es ist also ein Engagement für andere – oft für diejenigen, die Hilfe, Unterstützung brauchen, oft für junge Menschen und Kinder, oft für ältere und diejenigen, die schon viel für unser Land geleistet haben. Denn mit ihrem Vertrauen in die eigenen Stärke, mit ihrer Kreativität, ihrem Anpacken und ihrem Fleiß gestalten sie die positive Zukunft unseres Landes." ", "Die Förderung des Ehrenamts liegt mir am Herzen! (2001-2008), Im Bundesrat,19.8.2008 Denn nach meiner festen Überzeugung kann unsere Gesellschaft, in der die Soziale Marktwirtschaft die tragende Säule ist, nicht funktionieren, ohne dass Ehrenamt und Professionalität Hand in Hand gehen.“ Staat und Kommunen sind gemeinsam gefordert, passgenaue Rahmenbedingungen zu setzen, um dieses Engagement noch sichtbarer zu machen und ungenutzte Potentiale auszuschöpfen. Außerdem soll sie das Engagement da fördern und helfen Strukturen aufzubauen, wo es bisher keine oder nur stark unterfinanzierte Möglichkeiten gibt. "Ich bin im letzten Jahr an vielen Orten auf das größte Geschenk gestoßen, das unser Land sich selbst gemacht hat – die Ehrenamtlichen. Rechtsanwalt, Führer d. ind. ", Aus einem Interview mit der Berliner Woche vom 22. "Wir brauchen und wir wollen ein Jahrzehnt der politischen Erneuerung in Deutschland. CSR können wir bundesweit noch deutlich stärker verankern, wenn Verbraucher und Investoren vergleichbare und zuverlässige Informationen darüber erhalten, welche Firmen tatsächlich nachhaltig wirtschaften. Es lohne sich, in Vereine oder Ehrenamtlichkeit zu investieren. Nur wer sich seiner Zeit widmet, der gehört auch den späteren Zeiten an. Denn kaum etwas ist erfüllender, als mit den eigenen Talenten und Fähigkeiten das Leben anderer Menschen leichter und besser zu machen. Ich verspreche Ihnen, dafür zu sorgen. Deshalb müssen wir einen breit angelegten Diskurs über Bedeutung, Bedingungen und Herausforderungen der Zivilgesellschaft führen. Unsere Gesellschaft braucht das Ehrenamt – sie lebt auch vom Ehrenamt. Filter für kurze Sprüche, Klassiker, Thema und Epoche. Engagement macht stark - nicht nur diejenigen, für die etwas getan wird. Ehrenamtliches Engagement gehört zum Rückgrat unserer Gesellschaft. Wenn dein Sohn oder deine Tochter gerade kein Interesse hat, dann akzeptiere das und sprecht lieber über die Gründe dafür, statt … Gruener beschaffen. ", Zur Vorstellung des Gutachtens zum Wert des Bürgerschaftlichen Engagements, 11.6.2008 Es wurde offenbar in der Vergangenheit vieles richtig gemacht, sonst wäre so ein Engagement in der Bevölkerung nicht möglich. Das Ehrenamt liegt mir sehr am Herzen, seine Förderung wird ein wichtiger Schwerpunkt meiner Arbeit. Ein Land, in dem diese Kultur nicht mehr gepflegt wird, wünsche ich mir nicht." Freiwilligenagenturen mit dem Siegel haben dies erkannt. Denen, die es heute schon tun, möchte ich ausdrücklich für ihren Einsatz danken. (2011-2018), Aus der Rede anlässlich der Verleihung der Medaille für treue Arbeit im Dienste des Volkes, Hamburg, 29.3.2017 ", Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ", Ansprache zur Eröffnung des Bürgerfestes im Park von Schloss Bellevue, 8.9.2017. So machen Sie sich verdient um unser Land! Es darf aber nicht zum unkalkulierbaren Risiko für den Einzelnen werden. Oder wie man am besten mit Online-Spenden umgeht. Es ermöglicht eine breite Vereins-, Verbands- und Innungsstruktur. Der Zweite Engagementbericht verschließt vor all diesen Fragen nicht die Augen. Damit ist die Gruppe der Stifter in Bürgerstiftungen eine der größten Stiftergruppen überhaupt. Eine Veröffentlichung kann nicht garantiert werden. Da müssen wir uns überlegen, wie wir noch mehr Brücken bauen können. Das sind wesensverwandte Tugenden zum Handwerk. "Ohne engagierte Menschen wie Sie, die diesen Blick für den anderen haben, diese Tatkraft, ohne diese Menschen würde unser Land kulturell veröden. ", Zur Erstaushändigung der EhrenamtsCard des Landkreises Cham, Bad Kötzting, 19.6.2009 3,8 Millionen Bürgerinnen und Bürger in Bayern engagieren sich ehrenamtlich! Sie erreichen, worum sich die Lehrerschaft und das Jugendamt oft vergeblich bemühen: Die Jugendlichen fassen Vertrauen, entwickeln Selbstbewusstsein, und dann geht es auch in der Schule wieder viel besser." Die Ehrenamtlichen beweisen immer wieder: Nicht die Ellenbogen sind unser wichtigster Körperteil, sondern Herz und Verstand! "Beim bürgerschaftlichen Engagement aber geht es um eine Verantwortung, die über den Katalog staatsbürgerlicher Pflichten, über die beruflichen Aufgaben oder die familiäre Fürsorge hinausgeht. Viele sind buchstäblich dem Tod entronnen. Ehrenamtliche Mitarbeiter in der Pflege sind eine Bereicherung für alle. Was wir brauchen, ist eine bessere Verzahnung von öffentlicher Hand und freiwilliger Tat. Ehrenamtlich engagierte Menschen wollen ihre Kenntnisse und Erfahrungen erweitern und weitergeben, wollen Verantwortung übernehmen und zusammen mit anderen ein Projekt vorantreiben. Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement - Menschen für Menschen - , helfen sie, wo Hilfe nötig ist, entlasten Angehörige und professionelle Pflegekräfte, verbreiten bei den Pflegebedürftigen oft einfach nur Freude, hören zu. Bürgerschaftliches Engagement ist das Rückgrat unserer Gesellschaft. "Und ich danke Ihnen allen, die Sie sich schon in jungen Jahren engagieren, im Namen unseres Landes von ganzem Herzen. Sie sind beherzt und mit Leidenschaft bei der Sache, bringen Bewährtes und Neues, Alt und Jung, Menschen, die schon lange hier leben und Flüchtlinge, Großstädter und ländliche Bevölkerung, digital Natives und Oma Erna zusammen. ", Aus der Rede anlässlich der Delegiertenversammlung des 28. Das Ehrenamt erfordert aber auch Ausdauer, es erfordert Verlässlichkeit. Sie möchten ein Zitat veröffentlichen? Wir brauchen Anstrengungsbereitschaft, Bildungsfreude, kreative neue Bildungswege und lebenslanges Lernen. Für mich bedeutet das: Wir müssen das freiwillige Engagement noch besser unterstützen. Sie waren mutig, kreativ, risikobereit. Das Ziel weicht ständig vor uns zurück. Zitate und Sprüche über Engagements ... Jeder Mensch, der sich für etwas engagiert, hat eine bessere Lebensqualität als andere, die nur so dahinvegetieren. Die Bundesregierung möchte das Ehrenamt fördern, indem wir eine entsprechende gesetzliche Grundlage für bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt schaffen. Viele versuchen ihn auch gar nicht. Und ganz nebenbei widerlegen Sie das hartnäckige Vorurteil mancher Älterer, dass früher alles besser gewesen sei und dass 'die Jugend von heute', wenn überhaupt, nur an sich selbst denke. Ehrlich gesagt: ohne bürgerschaftliches Engagement kein gesellschaftliches Leben in unseren Dörfern und Städten. Die Rollenerwartungen und Rollenzuschreibungen, die wir seit Jahrzehnten im Verhältnis der Geschlechter kontrovers diskutieren, prägen auch das gesellschaftliche Engagement und unsere Anerkennungskultur. ", Bundesministerin für Gesundheit Sie werden merken: Wenn sie etwas für andere tun, tun sie auch etwas für sich selber.