EStG Einkommensteuergesetz 1997 EStG 1997 In der Fassung der Bekanntmachung v. 16.4.1997 I 821, geändert durch - Art. Wer vor dem 1.1.1987 sein Haus oder seine Eigentumswohnung angeschafft oder fertig gestellt hatte, konnte acht Jahre lang die damalige 7b-Abschreibung in Anspruch nehmen. Auch nach dem Auslaufen dieser Förderung wirkt sie für vermietete Gebäude weiter: die Restwert-Abschreibung nach § 7b EStG. Einkommen 1. Sachliche Voraussetzungen für die Besteuerung § 2 (Umfang der Besteuerung, Begriffsbestimmungen) 4. Sie bezieht sich auf Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen in der Bundesrepublik Deutschland. Neuregelungen in § 7b EStG . Leitsatz. Seifert, Überblick über das Gesetz zur Förderung des Mietwohnungsneubaus, StuB 16/2019 S. 609 Von einem jeweiligen Höchstbetrag der Anschaffungs- und Herstellungskosten (AHK) (Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen 200.000 DM, … Sie bezweckt die Förderung des privaten Wohnungsbaues. Mohaupt, Einführung einer Sonderabschreibung in § 7b EStG, NWB 29/2019 S. 2153. Schmidt, § 7b EStG: Ungelöste Fragen bei der neuen Sonderabschreibung für den Mietwohnungsneubau, NWB 38/2019 S. 2777. AfA nach § 7b EStG: Nach § 7b des EStG können auch Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen abgeschrieben werden, die in den alten Bundesländern vor dem 1. Bundesgesetzblatt Bundesgesetzblatt Teil I 1974 Nr. 5 EStG in Betracht gekommen wären. 10. Eine Immobilie kann insbesondere als Kapitalanlage interessant sein. Bundesgesetzblatt Bundesgesetzblatt Teil I 1985 Nr. 30 vom 21.06.1985 - Seite 977 bis 1059 - Neufassung des Einkommensteuergesetzes Januar 1987 gekauft wurden. Januar 1987 beispielsweise ein Wohnhaus erworben oder gebaut, um es später zu vermieten und dadurch Einnahmen zu erzielen, konnten Sie die Regelung des § 7b des Einkommensteuergesetzes (EStG) nutzen, die sich auch heute noch im Gesetz findet. Das Einkommensteuergesetz 1997 in der Fassung vom 16. 2009 (BGBl I S. 3369, ber. 97 vom 23.08.1974 - Seite 1993 bis 2049 - Neufassung des Einkommensteuergesetzes (EStG 1974) I S. 3862) mit späteren Änderungen Nichtamtliche Fassung ist eine steuermindernde Absetzung, die nach § 7 b EStG gewährt wird. Die Immobilien mussten darüber hinaus in den ersten acht Jahren mit 5 Prozent abgeschrieben worden sein. § 6 EigZulG ein. Voraussetzung dafür ist, dass anstelle der Absetzungen nach § 7b EStG zumindest gleichhohe degressive AfA nach § 7 Abs. Wurden in der Vergangenheit für ein fremd vermietetes Wohnhaus erhöhte Absetzungen nach § 7b EStG in Anspruch genommen, tritt dadurch kein Objektverbrauch für ein selbstgenutztes Gebäude i.S.d. Einkommensteuergesetz (EStG) v. 08. Haben Sie vor dem 1. April 1997 (BGBl.I 1997), zuletzt geändert durch das Steuerentlastungsgesetz 1999/2000/2002 vom 24. März 1999 (BGBl.I 1999). Die Sonderabschreibung beträgt jährlich bis zu 5 % über einen Gesamtzeitraum von vier Jahren zusätzlich zur jährlichen linearen Abschreibung von 2 %. Mit § 7b EStG wird eine neue Sonderabschreibungsregelung geschaffen, die für die Anschaffung oder Herstellung neuer Mietwohnungen in Anspruch genommen werden kann. Überschuss der Einnahmen über die Werbungskosten § 9 (Werbungskosten) 5. Sonderausgaben Auf § 7b EStG verweisen folgende Vorschriften: Einkommensteuergesetz (EStG) II.